Brunnen 'Confluence'

Cambridge Bell 1
Cambridge Bell 2
Cambridge Bell 3
Cambridge Bell 4

Der Brunnen 'Confluence' in Cambridge aus Fürstensteiner Diorit besteht aus Rinnenplatten mit handgearbeiteten Rillen und runden Wasserauffangplatten. Außerdem befinden sich Blockstufen rechts und links des Brunnens.

Der Künstler, Peter Randall-Page, arbeitete mit einem Design Team und der Gemeinde zusammen, um ein originelles Kunstwerk zu erschaffen, dass die Umgebung bereichern soll. 'Confluence' ist eine riesige schalenförmige Granitskulptur, eingebettet in einer Vertiefung der Landschaft. Inspiriert durch ein Flussdelta, besteht die Skulptur aus einem komplexen System aus aderförmigen Rillen, in denen das Wasser nach unten zu einem zentralen Punkt fließt. 

Das Wasser wird langsam wieder nach oben gepumpt, um dann erneut durch die eingekerbten Rillen im Stein sich den Weg bahnend nach unten zu fließen. Dies ist nicht nur visuell ansprechend, der Klang ist außerdem bezaubernd und meditativ. Der Wasserfluss ist so eingestellt, dass er in bestimmten Zeitabständen beginnt und wieder aufhört, was der natürlichen Ebbe und Flut gleicht. Kurzum ist der Brunnen wie eine Zeichnung in Stein, die in einem natürlichen zeitlosen Rhythmus auftritt und wieder verschwindet.

Kontakt

Neue Wege gehen.
Mit Kusser.

Abmessungen:
ca. 630 x 610 x 85 cm
Ort:
Cambridge, Großbritannien
Jahr:
2015
Auftraggeber:
Ninewells Wohnanlage, Cambridge
Künstler:
Peter Randall-Page
Bildquellen:
Lauren Goldie

Sie haben Fragen?
Wollen neue Wege gehen?

J Bauer
Josef Bauer
Dipl.-Ingenieur (FH), Betriebsleiter Werk Aicha

Damit Ihre Produkte immer in gewohnter Kusser-Qualität und in-time geliefert werden – dafür arbeitet Josef Bauer täglich mit Leidenschaft. Sie haben ein aktuelles Anliegen, allgemeine Fragen zur Produktion? Er freut sich darauf, Ihnen weiterhelfen zu können.