Stein Roh Tittlinger Feinkorn

Tittlinger Feinkorn

 
Tittlinger Feinkorn Sandgestrahlt

Sandgestrahlt

Sandgestrahlte Oberflächen werden durch Beschuss des Werkstücks mit Strahlmittel erzeugt. Dadurch entstehen kleinste Abplatzungen des Natursteins, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen. Sandgestrahlte Oberflächen erreichen die höchsten Anforderungen bzgl. Rutschhemmung und sind somit uneingeschränkt im Außenbereich verwendbar.

Gleichzeitig ist die Oberflächenbearbeitung „sandgestrahlt“ die am wirtschaftlichsten herstellbare Oberfläche für den Außenbereich. Besonders bei allseitig bearbeiteten Werkstücken kommt dieser Vorteil zur Geltung, da durch die Automatisierung bis zu sechs Seiten eines Werkstücks in einem Durchgang erzeugt werden können.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Tittlinger Feinkorn Sandgestrahlt Gebuerstet

Sandgestrahlt und gebürstet

Wie bei der sandgestrahlten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück mit Strahlmittel aufgeraut. Zusätzlich wird die sandgestrahlte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften. 

Tittlinger Feinkorn Gestockt

Gestockt

Gestockte Oberflächen werden mittels Meißel erzeugt. Dies kann automatisch oder durch handgeführte Maschinen ausgeführt werden. Auch hier entstehen kleinste Abplatzungen des Natursteins, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen. Gestockte Oberflächen erreichen die höchsten Anforderungen bzgl. Rutschhemmung und sind somit uneingeschränkt im Außenbereich verwendbar.

Die Oberflächenbearbeitung „gestockt“ ist optisch nur geringfügig von der sandgestrahlten Oberfläche zu unterscheiden. Sie ist nicht so leicht automatisierbar und eignet sich besonders für unebene großformatige Werkstücke. Die gestockte Oberfläche stellt die traditionelle Oberflächenbearbeitung im Außenbereich dar und ist deshalb besonders bei Restaurierungen von Bedeutung.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Tittlinger Feinkorn Gestockt Gebuerstet

Gestockt und gebürstet

Wie bei der gestockten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück mittels Meißel aufgeraut. Zusätzlich wird die gestockte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften.

Tittlinger Feinkorn Geflammt

Geflammt

Geflammte Oberflächen werden durch eine thermische Bearbeitung erzeugt. Die aufgebrachte Flamme führt aufgrund der Inhomogenität des Werkstoffs zu kleinen Abplatzungen, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen.

Automatisierbar ist die Oberflächenbearbeitung nur bei ebenen Werkstücken. Unebene oder großformatige Werkstücke können mit handgeführten Maschinen bearbeitet werden.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Tittlinger Feinkorn Geflammt Gebuerstet

Geflammt und gebürstet

Wie bei der geflammten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück thermisch bearbeitet. Zusätzlich wird die geflammte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften.

Tittlinger Feinkorn Geschliffen

Geschliffen

Die Sägespuren der diamantgesägten Oberfläche lassen sich durch weitere Schleifvorgänge nach und nach entfernen. Die Bearbeitung erfolgt entweder von Hand oder maschinell. Somit sind ebene Flächen wie auch gebogene Flächen mit geschliffener Oberfläche ausführbar. Geschliffene Flächen eignen sich nur für den Innenbereich oder zu dekorativen Zwecken im Außenbereich.

Erzeugt wird die Oberfläche durch Diamant bzw. Silicium Carbid in den Werkzeugen, das durch Abrieb die Unebenheiten beseitigt. Der Materialabtrag beim Schleifen ist minimal und erfolgt mit unterschiedlichen Körnungen (C60, C120, C220, C320).

Tittlinger Feinkorn Satiniert

Satiniert

Granit lässt sich außerdem mit Diamantbürsten bearbeiten. Wendet man Diamantbürsten auf diamantgesägten Oberflächen an, so entsteht die Oberfläche "satiniert".

Die Oberfläche fühlt sich an wie Leder. Sie ist eben, weist aber leichte Dellen auf. Diese für Stein besondere Haptik ist besonders angenehm im Innenbereich und bietet mit R9-R10 (je nach Material) meist eine genügend hohe Rutschhemmung. Je nach Satinierungsstufe (180, 500) fühlt sich die Oberfläche weicher an und die Farbe des Gesteins kommt deutlich mehr zur Geltung, ohne dabei zu glänzen.

Tittlinger Feinkorn Poliert

Poliert

Eine polierte Oberfläche hat glasartigen Charakter. Sie ist extrem glatt und spiegelt das einfallende Licht. Sie hat die geringste Neigung zur Verschmutzung und lässt Flüssigkeiten deutlich weniger ins Gestein eindringen.

Diese Oberfläche bietet jedoch im Sinne des Merkblatts „Fußböden in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit Rutschgefahr“ keine rutschhemmenden Eigenschaften. 

Stein Roh Tittlinger Grobkorn

Tittlinger Grobkorn

 
Tittlinger Grobkorn Sandgestrahlt

Sandgestrahlt

Sandgestrahlte Oberflächen werden durch Beschuss des Werkstücks mit Strahlmittel erzeugt. Dadurch entstehen kleinste Abplatzungen des Natursteins, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen. Sandgestrahlte Oberflächen erreichen die höchsten Anforderungen bzgl. Rutschhemmung und sind somit uneingeschränkt im Außenbereich verwendbar.

Gleichzeitig ist die Oberflächenbearbeitung „sandgestrahlt“ die am wirtschaftlichsten herstellbare Oberfläche für den Außenbereich. Besonders bei allseitig bearbeiteten Werkstücken kommt dieser Vorteil zur Geltung, da durch die Automatisierung bis zu sechs Seiten eines Werkstücks in einem Durchgang erzeugt werden können.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Tittlinger Grobkorn Sandgestrahlt Gebuerstet

Sandgestrahlt und gebürstet

Wie bei der sandgestrahlten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück mit Strahlmittel aufgeraut. Zusätzlich wird die sandgestrahlte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften. 

Tittlinger Grobkorn Gestockt

Gestockt

Gestockte Oberflächen werden mittels Meißel erzeugt. Dies kann automatisch oder durch handgeführte Maschinen ausgeführt werden. Auch hier entstehen kleinste Abplatzungen des Natursteins, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen. Gestockte Oberflächen erreichen die höchsten Anforderungen bzgl. Rutschhemmung und sind somit uneingeschränkt im Außenbereich verwendbar.

Die Oberflächenbearbeitung „gestockt“ ist optisch nur geringfügig von der sandgestrahlten Oberfläche zu unterscheiden. Sie ist nicht so leicht automatisierbar und eignet sich besonders für unebene großformatige Werkstücke. Die gestockte Oberfläche stellt die traditionelle Oberflächenbearbeitung im Außenbereich dar und ist deshalb besonders bei Restaurierungen von Bedeutung.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Tittlinger Grobkorn Gestockt Gebuerstet

Gestockt und gebürstet

Wie bei der gestockten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück mittels Meißel aufgeraut. Zusätzlich wird die gestockte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften.

Tittlinger Grobkorn Geflammt

Geflammt

Geflammte Oberflächen werden durch eine thermische Bearbeitung erzeugt. Die aufgebrachte Flamme führt aufgrund der Inhomogenität des Werkstoffs zu kleinen Abplatzungen, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen.

Automatisierbar ist die Oberflächenbearbeitung nur bei ebenen Werkstücken. Unebene oder großformatige Werkstücke können mit handgeführten Maschinen bearbeitet werden.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Tittlinger Grobkorn Geflammt Gebuerstet

Geflammt und gebürstet

Wie bei der geflammten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück thermisch bearbeitet. Zusätzlich wird die geflammte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften. 

Tittlinger Grobkorn Geschliffen

Geschliffen

Die Sägespuren der diamantgesägten Oberfläche lassen sich durch weitere Schleifvorgänge nach und nach entfernen. Die Bearbeitung erfolgt entweder von Hand oder maschinell. Somit sind ebene Flächen wie auch gebogene Flächen mit geschliffener Oberfläche ausführbar. Geschliffene Flächen eignen sich nur für den Innenbereich oder zu dekorativen Zwecken im Außenbereich.

Erzeugt wird die Oberfläche durch Diamant bzw. Silicium Carbid in den Werkzeugen, das durch Abrieb die Unebenheiten beseitigt. Der Materialabtrag beim Schleifen ist minimal und erfolgt mit unterschiedlichen Körnungen (C60, C120, C220, C320).

Tittlinger Grobkorn Satiniert

Satiniert

Granit lässt sich außerdem mit Diamantbürsten bearbeiten. Wendet man Diamantbürsten auf diamantgesägten Oberflächen an, so entsteht die Oberfläche "satiniert".

Die Oberfläche fühlt sich an wie Leder. Sie ist eben, weist aber leichte Dellen auf. Diese für Stein besondere Haptik ist besonders angenehm im Innenbereich und bietet mit R9-R10 (je nach Material) meist eine genügend hohe Rutschhemmung. Je nach Satinierungsstufe (180, 500) fühlt sich die Oberfläche weicher an und die Farbe des Gesteins kommt deutlich mehr zur Geltung, ohne dabei zu glänzen.

Tittlinger Grobkorn Poliert

Poliert

Eine polierte Oberfläche hat glasartigen Charakter. Sie ist extrem glatt und spiegelt das einfallende Licht. Sie hat die geringste Neigung zur Verschmutzung und lässt Flüssigkeiten deutlich weniger ins Gestein eindringen.

Diese Oberfläche bietet jedoch im Sinne des Merkblatts „Fußböden in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit Rutschgefahr“ keine rutschhemmenden Eigenschaften. 

Stein Roh Fuerstensteiner Granit

Fürstensteiner Granit

 
Fuerstensteiner Granit Sandgestrahlt

Sandgestrahlt

Sandgestrahlte Oberflächen werden durch Beschuss des Werkstücks mit Strahlmittel erzeugt. Dadurch entstehen kleinste Abplatzungen des Natursteins, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen. Sandgestrahlte Oberflächen erreichen die höchsten Anforderungen bzgl. Rutschhemmung und sind somit uneingeschränkt im Außenbereich verwendbar.

Gleichzeitig ist die Oberflächenbearbeitung „sandgestrahlt“ die am wirtschaftlichsten herstellbare Oberfläche für den Außenbereich. Besonders bei allseitig bearbeiteten Werkstücken kommt dieser Vorteil zur Geltung, da durch die Automatisierung bis zu sechs Seiten eines Werkstücks in einem Durchgang erzeugt werden können.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Fuerstensteiner Granit Sandgestrahlt Gebuerstet

Sandgestrahlt und gebürstet

Wie bei der sandgestrahlten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück mit Strahlmittel aufgeraut. Zusätzlich wird die sandgestrahlte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften. 

Fuerstensteiner Granit Gestockt

Gestockt

Gestockte Oberflächen werden mittels Meißel erzeugt. Dies kann automatisch oder durch handgeführte Maschinen ausgeführt werden. Auch hier entstehen kleinste Abplatzungen des Natursteins, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen. Gestockte Oberflächen erreichen die höchsten Anforderungen bzgl. Rutschhemmung und sind somit uneingeschränkt im Außenbereich verwendbar.

Die Oberflächenbearbeitung „gestockt“ ist optisch nur geringfügig von der sandgestrahlten Oberfläche zu unterscheiden. Sie ist nicht so leicht automatisierbar und eignet sich besonders für unebene großformatige Werkstücke. Die gestockte Oberfläche stellt die traditionelle Oberflächenbearbeitung im Außenbereich dar und ist deshalb besonders bei Restaurierungen von Bedeutung.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Fuerstensteiner Granit Gestockt Gebuerstet

Gestockt und gebürstet

Wie bei der gestockten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück mittels Meißel aufgeraut. Zusätzlich wird die gestockte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften.

Fuerstensteiner Granit Geflammt

Geflammt

Geflammte Oberflächen werden durch eine thermische Bearbeitung erzeugt. Die aufgebrachte Flamme führt aufgrund der Inhomogenität des Werkstoffs zu kleinen Abplatzungen, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen.

Automatisierbar ist die Oberflächenbearbeitung nur bei ebenen Werkstücken. Unebene oder großformatige Werkstücke können mit handgeführten Maschinen bearbeitet werden.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Fuerstensteiner Granit Geflammt Gebuerstet

Geflammt und gebürstet

Wie bei der geflammten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück thermisch bearbeitet. Zusätzlich wird die geflammte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften. 

Fuerstensteiner Granit Geschliffen

Geschliffen

Die Sägespuren der diamantgesägten Oberfläche lassen sich durch weitere Schleifvorgänge nach und nach entfernen. Die Bearbeitung erfolgt entweder von Hand oder maschinell. Somit sind ebene Flächen wie auch gebogene Flächen mit geschliffener Oberfläche ausführbar. Geschliffene Flächen eignen sich nur für den Innenbereich oder zu dekorativen Zwecken im Außenbereich.

Erzeugt wird die Oberfläche durch Diamant bzw. Silicium Carbid in den Werkzeugen, das durch Abrieb die Unebenheiten beseitigt. Der Materialabtrag beim Schleifen ist minimal und erfolgt mit unterschiedlichen Körnungen (C60, C120, C220, C320).

Fuerstensteiner Granit Satiniert

Satiniert

Granit lässt sich außerdem mit Diamantbürsten bearbeiten. Wendet man Diamantbürsten auf diamantgesägten Oberflächen an, so entsteht die Oberfläche "satiniert".

Die Oberfläche fühlt sich an wie Leder. Sie ist eben, weist aber leichte Dellen auf. Diese für Stein besondere Haptik ist besonders angenehm im Innenbereich und bietet mit R9-R10 (je nach Material) meist eine genügend hohe Rutschhemmung. Je nach Satinierungsstufe (180, 500) fühlt sich die Oberfläche weicher an und die Farbe des Gesteins kommt deutlich mehr zur Geltung, ohne dabei zu glänzen.

Fuerstensteiner Granit Poliert

Poliert

Eine polierte Oberfläche hat glasartigen Charakter. Sie ist extrem glatt und spiegelt das einfallende Licht. Sie hat die geringste Neigung zur Verschmutzung und lässt Flüssigkeiten deutlich weniger ins Gestein eindringen.

Diese Oberfläche bietet jedoch im Sinne des Merkblatts „Fußböden in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit Rutschgefahr“ keine rutschhemmenden Eigenschaften. 

Stein Roh Weisshaeupl

Weishäupl

 
Weishaeupl Sandgestrahlt

Sandgestrahlt

Sandgestrahlte Oberflächen werden durch Beschuss des Werkstücks mit Strahlmittel erzeugt. Dadurch entstehen kleinste Abplatzungen des Natursteins, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen. Sandgestrahlte Oberflächen erreichen die höchsten Anforderungen bzgl. Rutschhemmung und sind somit uneingeschränkt im Außenbereich verwendbar.

Gleichzeitig ist die Oberflächenbearbeitung „sandgestrahlt“ die am wirtschaftlichsten herstellbare Oberfläche für den Außenbereich. Besonders bei allseitig bearbeiteten Werkstücken kommt dieser Vorteil zur Geltung, da durch die Automatisierung bis zu sechs Seiten eines Werkstücks in einem Durchgang erzeugt werden können.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Weishaeupl Sandgestrahlt Gebuerstet

Sandgestrahlt und gebürstet

Wie bei der sandgestrahlten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück mit Strahlmittel aufgeraut. Zusätzlich wird die sandgestrahlte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften. 

Weishaeupl Gestockt

Gestockt

Gestockte Oberflächen werden mittels Meißel erzeugt. Dies kann automatisch oder durch handgeführte Maschinen ausgeführt werden. Auch hier entstehen kleinste Abplatzungen des Natursteins, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen. Gestockte Oberflächen erreichen die höchsten Anforderungen bzgl. Rutschhemmung und sind somit uneingeschränkt im Außenbereich verwendbar.

Die Oberflächenbearbeitung „gestockt“ ist optisch nur geringfügig von der sandgestrahlten Oberfläche zu unterscheiden. Sie ist nicht so leicht automatisierbar und eignet sich besonders für unebene großformatige Werkstücke. Die gestockte Oberfläche stellt die traditionelle Oberflächenbearbeitung im Außenbereich dar und ist deshalb besonders bei Restaurierungen von Bedeutung.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Weishaeupl Gestockt Gebuerstet

Gestockt und gebürstet

Wie bei der gestockten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück mittels Meißel aufgeraut. Zusätzlich wird die gestockte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften.

Weishaeupl Geflammt

Geflammt

Geflammte Oberflächen werden durch eine thermische Bearbeitung erzeugt. Die aufgebrachte Flamme führt aufgrund der Inhomogenität des Werkstoffs zu kleinen Abplatzungen, die die Rauigkeit der Oberfläche erhöhen.

Automatisierbar ist die Oberflächenbearbeitung nur bei ebenen Werkstücken. Unebene oder großformatige Werkstücke können mit handgeführten Maschinen bearbeitet werden.

Für den Innenbereich ist die Oberfläche aufgrund der hohen Rauigkeit und der damit verbundenen Anfälligkeit für Verschmutzung wenig geeignet.

Weishaeupl Geflammt Gebuerstet

Geflammt und gebürstet

Wie bei der geflammten Oberfläche wird auch hier das diamantgesägte Rohstück thermisch bearbeitet. Zusätzlich wird die geflammte Oberfläche mit Diamantbürsten gebürstet, wodurch die Unebenheiten dieser Flächen erhalten bleiben und gleichzeitig die scharfen Kanten abgetragen werden. Die Oberfläche fühlt sich dadurch uneben und zugleich weich an. Dadurch ist die Oberfläche auch für den Innenbereich anwendbar.

Je nach Bürstgrad (C80, C120, C500) ergeben sich unterschiedliche Farbvertiefungen und rutschhemmende Eigenschaften. 

Weishaeupl Geschliffen

Geschliffen

Die Sägespuren der diamantgesägten Oberfläche lassen sich durch weitere Schleifvorgänge nach und nach entfernen. Die Bearbeitung erfolgt entweder von Hand oder maschinell. Somit sind ebene Flächen wie auch gebogene Flächen mit geschliffener Oberfläche ausführbar. Geschliffene Flächen eignen sich nur für den Innenbereich oder zu dekorativen Zwecken im Außenbereich.

Erzeugt wird die Oberfläche durch Diamant bzw. Silicium Carbid in den Werkzeugen, das durch Abrieb die Unebenheiten beseitigt. Der Materialabtrag beim Schleifen ist minimal und erfolgt mit unterschiedlichen Körnungen (C60, C120, C220, C320).

Weishaeupl Satiniert

Satiniert

Granit lässt sich außerdem mit Diamantbürsten bearbeiten. Wendet man Diamantbürsten auf diamantgesägten Oberflächen an, so entsteht die Oberfläche "satiniert".

Die Oberfläche fühlt sich an wie Leder. Sie ist eben, weist aber leichte Dellen auf. Diese für Stein besondere Haptik ist besonders angenehm im Innenbereich und bietet mit R9-R10 (je nach Material) meist eine genügend hohe Rutschhemmung. Je nach Satinierungsstufe (180, 500) fühlt sich die Oberfläche weicher an und die Farbe des Gesteins kommt deutlich mehr zur Geltung, ohne dabei zu glänzen.

Weishaeupl Poliert

Poliert

Eine polierte Oberfläche hat glasartigen Charakter. Sie ist extrem glatt und spiegelt das einfallende Licht. Sie hat die geringste Neigung zur Verschmutzung und lässt Flüssigkeiten deutlich weniger ins Gestein eindringen.

Diese Oberfläche bietet jedoch im Sinne des Merkblatts „Fußböden in Arbeitsräumen und Arbeitsbereichen mit Rutschgefahr“ keine rutschhemmenden Eigenschaften. 

 

Kusser Granite und Natursteine

Kusser baut vier Hartgesteine in den eigenen Steinbrüchen ab: die beiden hellgrauen Tittlinger Feinkorn und Grobkorn, den dunkelgrauen Fürstensteiner Diorit sowie den Granodiorit Weishäupl.

Tittlinger Feinkorn

Tittlinger Feinkorn ist aufgrund seiner Verwitterungsbeständigkeit und guten technischen Eigenschaften für Anwendungen im Innen- und Außenbereich geeignet. Das frostbeständige Hartgestein kann in sehr großen Blöcken abgebaut und weiterverarbeitet werden.

Kusser Verbindungssteg 4 1C
Kusser Fassade Granitzentrum Hauzenberg 1C
Kusser Fassade Tittlinger Feinkorn 1C
Kusser Brunnen Coburg Fountain 1C
Kusser Kugelbrunnen Fifa Wm 2006 1C
Kusser Rathausbrunnen Unterschleissheim 4 1C
Handelsbezeichnung:
Tittlinger Feinkorn
Petrographische Bezeichnung:
Granit
Bruchort:
Steinbruch Höhenberg, Bachstraße 2794104 Tittling, Deutschland
Geo-Koordinaten:
13.366° öL. / 48.744° nB. (WGS 84)
Visuelles Aussehen:
Fein-/mittelkörnig; Vorkommen mit weißen, teilweise auch verschiedenfarbigen Aderungen unterschiedlicher Breiten und Formen sowie dunkleren Einschlüssen verschiedener Größen und Schlieren
Typische Farbe:
Hellgrau

Tittlinger Grobkorn

Tittlinger Grobkorn ist aufgrund seiner Verwitterungsbeständigkeit und guten technischen Eigenschaften für Anwendungen im Innen- und Außenbereich geeignet. Das frostbeständige Hartgestein kann in sehr großen Blöcken abgebaut und weiterverarbeitet werden.

Kusser Sailstorfer Fountain Perlesreut 3 1C
Kusser Kugelbrunnen Donetsk Arena 1C
Kusser Bar Krone 1 1C
Kusser Kuechenarbeitsplatte Granit 1C
Kusser Bodenbelag Tittlinger Grobkorn Rossmarkt Schweinfurt 1C
Handelsbezeichnung:
Tittlinger Grobkorn
Petrographische Bezeichnung:
Granit
Bruchort:
Steinbruch Höhenberg, Bachstraße 2794104 Tittling, Deutschland
Geo-Koordinaten:
13.366° öL. / 48.744° nB. (WGS 84)
Visuelles Aussehen:
Grobkörnig
Typische Farbe:
Leicht gelblich grauweiß

Fürstensteiner Granit (Diorit)

Fürstensteiner Granit ist aufgrund seiner Verwitterungsbeständigkeit sowie seiner guten physikalischen und technischen Eigenschaften für Anwendungen sowohl im Innen- als auch Außenbereich geeignet. Der frostbeständige Diorit ist eines der wenigen dunkelgrauen, fast schwarzen Hartgesteine, die in Deutschland abgebaut werden.

Kusser Granitbelag Platz Kuenzell 1C
Kusser Fassade Fuerstensteiner Oberste Baubehoerde 1C
Kusser Einfassung Rampe Fuerstensteiner Granit 1C
Kusser Terrassenbrunnen Schalenbrunnen Raible 1C
Kusser Brunnenanlage Belaya Dacha 1C
Handelsbezeichnung:
Fürstensteiner Granit (Diorit)
Petrographische Bezeichnung:
Diorit
Bruchort:
Steinbruch Paradies, Paradies 8 94538 Fürstenstein, Deutschland
Geo-Koordinaten:
13.322° öL. / 48.710° nB. (WGS 84)
Visuelles Aussehen:
Fein-/mittelkörnig; Vorkommen teilweisemit typischen weißen oder auch grünlichen Aderungen unterschiedlicher Breiten und Formen sowie helleren und dunkleren Mineralanhäufungen
Typische Farbe:
Anthrazit-dunkelgrau

Weishäupl

Weishäupl besitzt außergewöhnlich gute Kennwerte für Außenbeläge. In visueller Hinsicht zeichnet er sich durch eine lebhafte Struktur im Detail aus, die gleichzeitig ein gleichmäßig graues Erscheinungsbild in der Fläche ergibt.

Kusser Granitbank Neutraubling 1C
Kusser Terrassenbelag 1C
Handelsbezeichnung:
Weishäupl
Petrographische Bezeichnung:
Granodiorit
Bruchort:
Steinbruch Paradies, Paradies 8 94538 Fürstenstein, Deutschland
Geo-Koordinaten:
13.323° öL. / 48.708° nB. (WGS 84)
Visuelles Aussehen:
Feinkörnig; mit dunklen/ schwarzen, mittel-/grobkörnigen Mineralansammlungen
Typische Farbe:
Hellgrau bis mittelgrau

Granit in weiteren Farben

Grün

Kusser Material Andeer Sandgestrahlt
Andeer, sandgestrahlt
Kusser Material Andeer Poliert
Andeer, poliert

Schwarz

Je nach Verfügbarkeit aus unterschiedlichen Brüchen.

Kusser Material Indian Black Sandgestrahlt
Nero Assoluto, sandgestrahlt
Kusser Material Indian Black Poliert
Nero Assoluto, poliert

Rot

Kusser Material Bohus Sandgestrahlt
Bohus Rot, Sandgestrahlt
Kusser Material Bohus Poliert
Bohus Rot, Poliert
Kusser Material Vanga Sandgestrahlt
Vanga, sandgestrahlt
Kusser Material Vanga Poliert
Vanga, poliert

Beige

Kusser Material Hintertiessen Granit Sandgestrahlt
Hintertiessen, sandgestrahlt
Kusser Material Hintertiessen Granit Poliert
Hintertiessen, poliert

Gelb

Je nach Verfügbarkeit aus unterschiedlichen Brüchen.

Kusser Material Bayerwald Sandgestrahlt
Bayerwald gelb, sandgestrahlt
Kusser Material Bayerwald Poliert
Bayerwald gelb, poliert

Sie haben Fragen?
Wollen neue Wege gehen?

Kusser Georg
Georg Kusser
Dipl.-Ing., MBA

Georg Kusser, unser Experte für vorgespannte Granitbrücken, freut sich auf Ihre Anfrage. Rufen Sie ihn gleich an oder schreiben Sie ihm eine E-Mail.